Karneval Venedig - alle Infos gibt's bei uns

Karneval Venedig – das närrisch-mysteriöse Treiben der Serenissima

Der Karneval von Venedig 2018 geht vom 27.01. – 13.02.2018 und ist im nach dem Karneval in Rio wohl die be­kann­teste Karneval-Ver­anstaltung der Welt. Von ihm geht, auch 900 Jahre nach seiner ersten geschichtlichen Erwähnung, eine Faszination aus, die an­dere Veranstaltungen dieser Art nicht erreichen.  Für mehrere Tage herrscht in der Lagunenstadt Ausnahmezustand. Karneval Venedig ist gleichbedeutend mit bunte Kostümen und Masken, die es in dieser mysteriösen Form wohl kein zweites Mal auf der Welt gibt. Doch woher kommt dieser spezielle Kostümierungs-Brauch?

Karneval Venedig – die Geschichte:

Der antike Karneval in Venedig hat Tradition seit den Zeiten der Venezianischen Seerepublik, die älteste Dokumentation stammt aus dem Jahr 1286. Der Karneval begann bereits 3 Tage im Voraus mit den Maskenbällen und den Ballerinen in den Höfen der monasteri.

Einen hohen Stellenwert nehmen die Karnevalsmasken ein, die ebenfalls antike Tradition besitzen und nicht nur zum Karneval selbst getragen wurden.

Die Karnevalsmasken waren erlaubt von Tag des S. Stefano an, dem Tag an dem der Carnevale Veneziano begann bis Mitternacht des „Martedì Grasso“ (Faschingdienstag), der den Karneval beschloss. Auch bei offiziellen Banketten und großen Festen der Seerepublik Venedig, war das Maskentragen gängig. Die Karnevalsmaske bot Schutz vor indiskreten Blicken vor den Schuldnern oder den als Bettlern verkleideten „nobiluomini“, den verarmten Patriziern, die an der Straßenecke um Almosen bettelten. 1797 verlor die Republik Venedig durch Napoleon Bonaparte ihre Selb­ststän­digkeit und wur­de Österreich angegliedert. Danach gab es kaum noch auf­wen­dige Pro­zes­sionen und Festumzüge.

Karneval Venedig heute:

Der Karneval in Venedig, wie wir ihn heute kennen, wurde erst 1979 wie­der­ aufgenommen. Ausgelöst wurde er durch den Film „Casanova“ (1976) von Federico Fellini.  Am Samstag den 30. Januar öffnet das Gran Teatro in der Piazza San Marco mit der Festa delle Marie und den 12 Mädchen in den schönsten Kostümen der Renaissance. Am Sonntag 31. Januar wird der Karneval offiziell mit dem Engelsflug vom Campanile di San Marco eröffnet. Dabei schwebt ein Prominenter (natürlich ge­si­chert) vom Kirchturm hinunter auf den Markusplatz. Von diesem Zeitpunkt an beginnt in der Stadt eine Vielzahl von künstlerischen Dar­bie­tun­gen. Am Samstag Abend und Sonntag findet der historische Umzug mit geschmückten Booten in den Kanälen statt: Die Tradition der venezianischen Ruderboote in Verbindung mit dem Karneval bietet dem Publikum entlang des Rio di Cannaregio Kostproben der venezianische Küche.

Das besondere am Karneval in Venedig sind die farbenprächtigen Masken, die es gestatten, die eigene Identität zu verstecken und in eine neue Rolle zu schlüpfen. Die fantasiereichen Kostüme sind Kunstwerke und zu eben diesen Preisen in Venedig zu kaufen. Der Karneval Venedig spielt sich auf allen bekannten Plätzen ab, in den Höfen der Palazzi, in den Gassen und auf den Kanälen, wo verkleidete Menschen gerne auch die Nacht zum Tag machen.

 

 

--- Wir freuen uns wenn Sie diesen Beitrag teilen ---